thumbnail

 

 

 

Impressum
Angaben gemäß § 5 TMG:

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
Rathaus
29690 Schwarmstedt

Vertreten durch:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Samtgemeindebürgermeister Björn Gehrs (Anschrift wie oben).
 
 
thumbnail

Kontakt, Feedback, Mängelmeldung

Kontaktinformationen des Rathauses und Öffentlicher Einrichtungen, Mängelmeldungen.
 
 
thumbnail

Quellenangaben

Quellenangaben über verwendete Bilder etc.
 
 
thumbnail

Datenschutz

Hinweise zum Datenschutz im Rathaus und auf der Internetseite.
 
SlideBar

Informationen zu Niedersächsischen Gesetzen zur Tierhaltung

Informationen für Pferdehalter

 


Informationen für Hundehalter

Neuregelung zum 01.07.2013

1.    Ein Hund, der älter als sechs Monate ist, ist gemäß § 4 NHundG zur sicheren Kennzeichnung mit einem Chip zu versehen. Dieser ist einmalig und unverwechselbar.

2.    Jeder Hundebesitzer muss gemäß § 5 NHundG für einen Hund ab dem siebten Lebensmonat eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen. Die gesetzlichen Mindestanforderungen an die Versicherung sind genau definiert: 500.000 Euro für Personenschäden sowie 250.000 Euro für Sachschäden.


Durch das Hundesteuergesetz kommt ab dem 01.07.2013 folgendes hinzu:

1.    Bei der Halterin bzw. dem Halter muss die erforderliche Sachkunde vorliegen. Das heißt, es muss ein theoretischer Teil (vor der Aufnahme des Hundes) und ei-ne praktische Sachkundeprüfung (während des ersten Jahres der Hundehaltung) absolviert werden. Gemäß § 3 Absatz 6 NHundG besteht bei den nachfolgend aufgeführten Personen auch die notwendige Sachkunde, ohne dass diese eine solche Prüfung ablegen müssen:

1.    innerhalb der letzten zehn Jahre vor der Aufnahme der Hundehaltung oder Betreuung für eine juristische Person über einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren ununterbrochen einen Hund gehalten oder für eine juristische Person betreut hat,

2.    Tierärztin oder Tierarzt oder Inhaberin oder Inhaber einer Erlaubnis nach § 2 Abs. 2 der Bundes-Tierärzteordnung zur vorübergehenden Ausübung des tierärztlichen Berufs ist,

3.    Brauchbarkeitsprüfungen für Jagdhunde abnimmt oder eine solche Prüfung mit einem Hund erfolgreich abgelegt hat,

4.    eine sonstige Prüfung bestanden hat, die vom Fachministerium als den Prüfungen nach Absatz 1 Satz 2 gleichwertig anerkannt worden ist,

5.    eine Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 2 oder 2 b des Tierschutzgesetzes (TierSchG) zum Halten von Hunden in einem Tierheim oder einer ähnlichen Einrichtung für die dort gehaltenen Hunde oder zur Ausbildung von Hunden zu Schutzzwecken für Dritte zur Unterhaltung einer Einrichtung hierfür besitzt,

6.    für die Betreuung eines von einer juristischen Person des öffentlichen Rechts oder fremder Streitkräfte gehaltenen Diensthundes verantwortlich ist, oder

7.    einen Blindenführhund oder einen Behindertenbegleithund hält.

Die nach Satz 1 Nr. 4 als gleichwertig anerkannten Prüfungen macht das Fachministerium im Niedersächsischen Ministerialblatt bekannt.

Auf der Internetseite der Tierärztekammer Niedersachsen sowie der Landwirtschaftskammer sind die zugelassenen Prüfer/innen in Listen aufgeführt.

2.    Zukünftig muss gemäß § 6 NHundG jeder Hund vor Vollendung des siebten Lebensmonats an ein zentrales Register gemeldet werden. Ist der Hund bei der Aufnahme der Hundehaltung älter als sechs Monate, so sind die Angaben innerhalb eines Monats nach Aufnahme der Hundehaltung zu machen. Die Kommunales Systemhaus Niedersachsen GmbH (KSN) wurde mit der Führung des Zentralen Registers beauftragt. Die Hundehalterin/der Hundehalter kann die Registrierung online oder schriftlich bzw. telefonisch vornehmen. Zurzeit befindet sich das Hunderegister noch in der Testphase und kann erst ab dem 01.07.2013 genutzt werden.

 

Informationen über Leinenzwang während der Brut-/Setzzeit finden Sie hier:

Leinenzwang während der Brut-/Setzzeit

Weitere Informationen zur Anmeldung/Registrierung finden Sie unter folgendem Link:

https://www.hunderegister-nds.de/login

Das Nds. Gesetz über das Halten von Hunden (NHundG) ist einsehbar unter:

http://www.recht-niedersachsen.de/21011/nhundg.htm

Einen Fragen/Antworten Katalog (PDF-Format) zum NHundG erhalten Sie unter:

www.ml.niedersachsen.de/  download: NHundG Internet Juli 2015.pdf (Stand: Juli 2015)

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachbereich II – Bürgerdienste der Samtgemeinde Schwarmstedt, Herrn Oliver Beesch (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Tel. 05071-809-63).

   

Kontakt Rathaus  

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt

Tel. (05071) 809 - 0
Fax. (05071) 809 49
E-Mail: rathaus@schwarmstedt.de

thumbnail Feedback, Mängelmeldung
   
   

Aktuelles  

21.09.2017
aktuelles-2017-10-bb-geschlossen Am Freitag, den 13.10. ab 13:00 Uhr und am Mittwoch, den 25.10. ist...mehr...
20.10.2017
aktuelles-2017-10-rotaract Der vor zwei Jahren gegründete Rotaract Club Schwarmstedt-Walsrode,...mehr...
16.10.2017
strassensperrung-2017-k106 Instandsetzung der Leinebrücke bei Bothmer. Die Niedersächsische...mehr...
   
20.10.2017
bekanntmachung-lindwedel-2017-10-bau-wegeDie nächste Sitzung des Bau- und Wegeausschusses findet am Montag, den 06.11.2017, um 15:00 Uhr, Treffpunkt: 29690 Lindwedel,...mehr...
   
buchtipp-artikel-2017-10-bilderbuchkinoAm Mittwoch, 18. Oktober 2017 sind alle Kinder ab 4 Jahren um 15.30 Uhr zum Bilderbuchkino in den großen Saal im Uhle-Hof...mehr...
   

 

Samtgemeinde Schwarmstedt
Am Markt 1
29690 Schwarmstedt
Tel.: 05071 809-0

Impressum

Öffnungszeiten
Bürgerbüro:
 

Öffnungszeiten
Samtgemeindeverwaltung:

Montag – Mittwoch 08:30 – 17:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 18:00 Uhr  
Freitag 08:30 – 17:00 Uhr (Kfz bis 12:00)
Samstag (01.Mai.-15.Sept.) 10:00 – 12:00 Uhr (Samstags kein Kfz)

 

   
Montag – Mittwoch, Freitag 08:30 – 12:00 Uhr  
Donnerstag 08:30 – 12:00 Uhr  
  14:00 – 18:00 Uhr  

Was erledige ich wo?

Was erledige ich wo?